Vertragsgestaltung

Im deutschen Rechtssystem gilt der Grundsatz der Vertragsfreiheit, wonach die Parteien im Rahmen der Gesetze alles frei vereinbaren können, was als bindend anzuerkennen ist.

Gute Verträge zeichnen sich dadurch aus, dass beide Vertragspartner einen Nutzen daraus ziehen (Win-Win = Doppelgewinn), wodurch ein langfristiger Erfolg und eine gute Zusammenarbeit gesichert werden. Durch die Win-Win-Strategie werden die Verhandlungen so geführt, dass jeder Verhandlungspartner auch sein Gegenüber respektiert und versucht, dessen Interessen ausreichend zu berücksichtigen. Nur so kann von gleichwertigen Partnern ein für beide Seiten positiver Interessenausgleich errungen werden, wonach der Vertrag entworfen wird.

Ein weiterer Aspekt ist die Frage nach der Geschäftsnachfolge, die viele Unternehmer beschäftigt und einer rechtzeitigen Klärung bedarf, damit am Ende das Lebenswerk erhalten bleibt.

Zurück